Haus der Begegnung
Dein Ort in der Waldstadt

Ausstellungen

"Dreiklang"

Uwe Paul Schulze präsentiert Malerei und Fotografie.

Der Künstler bevorzugt es, der Natur entlehnte Motive zu malen.
Blüten, Tiere, Insekten und bezugnehmend auf die Naturzerstörung auch Themen die ihn bewegen wie etwa die Zerstörung des Amazonas–Regenwaldes durch Brandrodung oder die Plastikflut in den Weltmeeren.

Fotografie Teil „Eins“

Die Ostsee ist in den Fotos von Uwe Schulze schon immer ein Bevorzugtes Thema. In dieser Ausstellung stellt er den großformatigen Fotografien Motive in der Technik der Cyanotypie gegenüber. Dieses Verfahren der Bildgebung ist schon sehr alt und gilt auch als Vorläufer der Fotografie. Die dadurch erzeugte Wirkung der Bilder erzeugt somit einen Eindruck jenseits der klassischen Fotografie.

Fotografie Teil „Zwei“

Als gebürtiger Potsdamer hat der Künstler die Vielfältigen Veränderungen seiner Stadt miterlebt. Augenmerk lag bei seinen Arbeiten natürlich auch auf den Parks der Schlösser und Gärten. Die Besonderheit seiner erstmals gezeigten Bilder liegt in der Aufnahmetechnik mit SW – Infrarotfilm. Dem gegenüber stehen auch die Cyanotypien die einen Eindruck alter Fotografien durch eine spezielle Färbetechnik erzeugen.    

Uwe Paul Schulze hat seit seiner Geburt eine Farbschwäche, die sich nach einem Schlaganfall noch verstärkt hat. Deshalb sind seine Fotos eher in schwarz-weiß gehalten.
Bei der Malerei ist dies noch deutlicher erkennbar. Die schwarze Leinwand erzeugt für ihn einen starken Kontrast. Nur dadurch ist er in der Lage seine Motive mit Farbe zu malen. Es mag nicht jedermanns Geschmack sein. Für ihn bietet sich so allerdings eine Möglichkeit, kreativ wirksam zu sein.

Uwe Paul Schulze hat sein Atelier 424 im Rechenzentrum Potsdam.

"Maskerade 2020"

Eindrücke aus einem Workshop

Fotografisch dokumentiert und im Haus der Begegnung ausgestellt, sind die Prozesse aus drei intensiven Projektmonaten. 2020 hatten sieben Frauen unter professioneller Anleitung an einem Maskenbau- und Theaterspiel-Workshop teilgenommen. Begleitet wurde der Prozess mit einem interkulturellem Training. Im Ergebnis präsentieren wir die Ausstellung "Maskerade 2020".


Eröffnet wird die Ausstellung im Rahmen des "Tages der offenen Tür" am 26. August 2021 um 15 Uhr in Anwesenheit der Künstler:innen und Teilnehmerinnen.


Zu sehen sind die Bilder und Masken dann bis zum 19. November 2021 kostenfrei zu den Hausöffnungszeiten.

"Ein Herz für Waldstadt - Portraits Ehrenamtlicher"

Eine fotografische Arbeit von Manfred Wolf

Manfred Wolf porträtiert mittels Fotos und Texten Ehrenamtliche, die sich für das Gemeinwohl engagieren und damit einen wichtigen Anker für den gesellschftlichen Zusammenhalt bilden. Was motiviert Menschen ihre Ressourcen in unterschiedlichsten Bereichen freiwillig zur Verfügung zu stellen. Dieser Fragestellung wird in der Ausstellung Rechnung getragen.


Die Eröffnung findet im Rahmen des Tages der offenen Tür am 26. August um 15 Uhr in Anwesenheit des Künstlers statt.


Eine Besichtigung ist kostenfrei bis zum 19. November zu den Hausöffnungzeiten möglich.

"Phantasie und Wirklichkeit zu jeder Jahreszeit"

Daniela Ragowski, Malgruppe
Daniela Ragowski, Malgruppe

Präsentiert wird die Ausstellung von Kursgruppen aus dem Haus der Begegnung. Künstler:innen aus der Malgruppe, dem Literatur- und Fotoklub zeigen ihre Ansichten in Aquarell, Öl, Fotografie und Texten.  

Ausstellungsdauer 19.05. – 23.08.2021   
Besuch zu den Öffnungszeiten  
Eintritt frei

Du möchtest Deine künstlerischen Arbeiten ausstellen?

Im Haus der Begegnung präsentieren wir jährlich 4 wechselnde Ausstellungen. Gern zeigen wir auch Deine Fotos, Gemälde oder andere Arbeiten! Wir können in drei Räumen ausstellen - es steht Platz für ca. 35 Bilderrahmen zur Verfügung. Hauseigene Wechselrahmen in den Formaten 40 x 50, 50 x 70, 60 x 80 cm sind vorhanden. Natürlich begleiten und unterstützen wir Dich gern bei Deinem Ausstellungsprojekt: vom Auf- und Abbau über die Organisation einer Vernissage bis zur Öffentlichkeitsarbeit kannst Du auf uns zählen. Die Bewerbung kann über unsere Homepage, Mailverteiler, Flyer und Plakate erfolgen - ganz nach Deinen Wünschen.